Artikel
2 Kommentare

Ich, das Orga-Genie

Überpünktlich: Bei der Faschingsproduktion liege ich dieses Jahr mehr als im Plan.

Grrr! Fuchs Nummer 1 ist fertig – fehlt noch das Outfit für das große Kind.

Es ist eines der ersten Dinge, die ich als berufstätige Mutter gelernt habe: Puffer einbauen. Arbeitstechnisch bedeutet das, am besten immer eine, besser noch zwei oder drei Wochen vorgearbeitet zu haben. Man weiß ja nie, ob das Kind nicht gleich morgen Scharlach bekommt. Oder man selbst. Im Falle eines Falles muss man sich dann zwar immer noch die blöden Kommentare von Chefs und Kollegen anhören, ist aber nicht ganz so gestresst.

Beruflich klappt diese Orga-Meisterleistung seit Jahren bestens. Privat sah das bislang allerdings ganz anders aus. Da kamen bisher Weihnachten, Ostern und sämtliche Geburtstage doch immer sehr überraschend. Das Faschingskostüm für die Kinder habe ich in der Regel hektisch in der Nacht vor dem Kita- oder Schulfest zusammengedengelt (Textilkleber ist eine feine Sache!). Aber 2014 wird vieles ganz anders gemacht. Auch die Organisation. Weshalb ich unglaublicher Weise bereits Anfang Februar das kleine Kind in seinem Fuchskostüm präsentieren kann.

Den Fuchs hat sich das Kind schon seit dem Herbst gewünscht. Immer wieder. Entsprechend glücklich ist es mit seinem neuen Outfit. Am liebsten hätte sie es sogar nachts angelassen, weil es so kuschelig ist. Zum Fasching wird sie es allerdings nicht anziehen. Da nimmt sie dann lieber das Kostüm vom Vorjahr und fliegt wieder als pinke Fee ein…

Die Vorlage für die Maske findet Ihr übrigens auf butterflyfish. Statt aus Papier habe ich sie aus Filz bzw. einem Moltontuch genäht. Für Pullover und Hose habe ich mir Schnitte aus der aktuellen Ottobre herausgesucht. Die Nickistoffe kommen von Stoff&Stil.

Veröffentlicht von

Sandra, Texterin und Mutter, lebt mit Ellie, Mo und Christoph in Hamburg

2 Kommentare

  1. Uaaaah!!! Ich bin verliebt! Wie toll ist das denn!
    Meine Tochter würde AUSFLIPPEN! Sie ist ja auch ein riesiger Fuchsfan.
    Vielen Dank!! ♥

    Antworten

    • Liebe Dani, da werde ich glatt ein wenig rot! Die junge Dame hier ist ebenfalls vor Freude ausgeflippt – und ich könnte unseren Fuchs dauerknuddeln, weil er so schön kuschlig ist (aber das wollen wilde Füchse natürlich nicht).

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.